Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten des Pastoralverbundes Eving-Brechten!
Hier finden Sie Informationen aus den Pfarrgemeinden

  • St. Barbara Eving
  • St. Marien Obereving
  • St. Antonius Brechten
Home

"Ein Senfkorn Glaube" - Erntedank

Viele Menschen füllten die Kirche St. Marien am Sonntag, den 27. September. Sie waren aus dem ganzen Pastoralverbund gekommen, um miteiander zu danken für die Ernte und für alles Gute des vergangenen Jahres. Der wunderschön geschmückte Erntedankaltar wurde gleich zu Beginn des Gottesdienstes erweitert durch die Gaben, die die Kinder in die Kirche trugen. Alle diese Süßigkeiten, Kekse und haltbaren Lenesmittel wurden nach der Feier in das Flüchtlingsheim gebracht wurden. Dort sorgten sie für leuchtende Augen und viel Freude.

Der Gottesdienst bildete auch den Auftakt der Kommunionfeier und war Ausgangspunkt für die Hochstufungsfeier der Wölflinge der DPSG.

So waren viele unterschiedliche Menschen und Gruppen unseres Pastoralverbundes da. Im Gottesdienst und auch bei der anschließenden Feier konnten sie spüren: Dankbarkeit und der Glaube verbinden!

"Wenn euer Glaube nur so groß ist, wie dieses Senfkorn, dann könnt ihr Unglaubliches erleben" - ich bin gespannt, was die nächste Zeit bereit hält an Glauben und Unglaublichen und wofür wir im nächsten Jahr danken.

 

Sternsinger - auf der Fahrt nach Berlin

Die Sternsinger St. Antonius haben ein Video gedreht, denn sie wollen nach Berlin! Mit vielen anderen haben sie sich beworben, um den Segen zum Bundespräsidenten nach Berlin zu bringen. Jetzt heißt es Daumen drücken... Das wirklich tolle Video kann angeschaut werden unter https://www.youtube.com/watch?v=KD88xKgLPXg

"Wir sind dann mal wieder weg!" - Jakobsweg des Pastoralverbundes

Am letzten Samstag war der PV Eving-Brechten wieder auf den Spuren des heiligen Jakobus auf dem Jakobsweg unterwegs. Nachdem die Pilger den Jakobsweg in den letzten Jahren in vier Etappen von Norden nach Süden gegangen sind, ging es in diesem Jahr auf die erste Etappe von Osten nach Westen. Die 17 Pilgerinnen und Pilger sowie ein Hund machten sich nach der Anreise mit der U-Bahn gegen 14.00 Uhr an der Endstelle der U43 in Wickede auf den Weg. Nach einem Einstiegsimpuls macht sich die Gruppe auf den Weg, der sie durch viel Grün führte und auch der Regenschirm kam zum Einsatz. Ein einen ersten Halt gab es in der katholischen Kirche „Vom Göttlichen Wort“ am Wickeder Hellweg. Pfarrer i.R. Klaus Theine begrüßte die Gruppe und gab in der Kirche Impulse zum Thema „Weg“. Die Gruppe pilgerte dann weiter über Asseln, die Leni-Rommel-Straße zur evangelischen Kirche Brackel am Hellweg. Pfarrerin Sternke-Menne begrüßte die Pilger und erzählte ihnen Interessantes über die Kirche. Den Abschluss machten eine Fantasiereise (gelesen durch Barbara Genster) und ein Segenswunsch (gelesen durch Edeltrud Roski) bevor es mit der U-Bahn auf die Heimfahrt nach Eving und Brechten ging. Die nächste Etappe weiter Richtung Westen geht der PV Eving-Brechten im nächsten Jahr, wieder am ersten Samstag im September.

 

"Über das Wasser gehen" - Liturgische Nacht der MessdienerInnen

36 Messdiener und Messdienerinnen und zehn Betreuerinnen verbrachten eine tolle Nacht in der Kirche. "Über das Wasser gehen" - so stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes das Evangelium, in dem Jesus auf dem Wasser geht und auf Petrus auffordert das sichere Boot zu verlassen... Beeindruckend stellten dieses einige Jugendliche dar und fanden den Übertrag auf heute - manche Situationen sind auch für uns so wie über das Wasser gehen. Eines wurde dabei deutlich: Jesus reicht uns die Hand.

In den Blick nahm die Gruppe auch die Situation der Flüchltlinge, die im wahrsten Sinne des Wortes oft über das WasWir wollen, dass keine Menschen im Mittelmeer sterben! - Planken für das gemeinsame Bootser gehen und die erschreckende Situation, dass dieses für Viele immer wieder auch den Untergang bedeutet. "Wir wollen, dass keine Menschen im Mittelmeer sterben!" - diesem Aufruf der Sternsinger (www.lebenretten.sternsinger.org) schlossen sich die Messdienerinnen und Messdiener an. Sie gestalteten Planken aus denen ein Boot gebaut wird, um diese Forderung zusammen mit vielen Gruppen auch sichtbar an die Verantwortlichen zu richten.

Viele Spiele standen nach dem gemeinsamen Abendessen auf dem Programm bevor die Nachtquartiere bezogen wurden. Noch lange hörte man noch hier und da reges Geflüster bevor auch der letzte in den wohlverdienten Schlaf fiel.Nach einer kurzen Nacht gab es noch eine ausgiebiges Frühstück bevor alle mit ihren Sachen bereichert nach Hause gingen und das HWH den Firmbewerbern überliesen, die sich zu ihrem ersten Firmsamstag trafen.

Gibt es eine Wiederholung?

Auf jeden Fall! - war die einhellige Meinung.

Erste Präventionsschulung im PV Eving-Brechten

Erste Präventionsschulung im PV Eving-Brechten

Eine erste Präventionsschulung für ehrenamtliche MitarbeiterInnen des Pastoralverbundes fand im Heinrich-Weber-Haus statt. Über 20 Ehrenamtliche wurden durch eine Referentin der kbs Dortmund in der Thematik "Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen" geschult und vor allem sensibilisiert. Ein herzliches Dankeschön an alle Ehrenamtlichen, die durch ihre Mithilfe (Aufbau, Materialbeschaffung, Sorge für das leibliche Wohl der TeilnehmerInnen) für eine erfolgreiche Durchführung der Veranstaltung gesorgt haben.

Weitere Beiträge...

Seite 4 von 5

Aktuelle Pfarrnachrichten

Neue Termine

Wer ist Online?

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Free business joomla templates