HomeKirchenSt. Barbara

St. Barbara

alte Kirche gescannt-1-b-EvingDie St. Barbara Kirche ist die Mutterkirche des Pastoralverbunds Eving - Brechten Die Gemeinde war seit ihrer Gründung immer eine Gemeinde der Bergleute der Zechen Minister Stein und Fürst Hardenberg. Die Gelsenkirchener Bergbau AG stiftete in Verbundenheit mit ihren Arbeitern 2 Morgen Land und Bargeld, um die Grundlage zum Bau einer Kirche zu ermöglichen. So wurde die Kirche als Missionskirche St. Barbara am 9. September 1891 eingeweiht.


Am 10. November 1900 wurde die kleine Missionsgemeinde zur eigenständigen Pfarrei erhoben. Da die Missionskirche für die zunehmende Anzahl von Gottesdienstbesuchern zu klein wurde, ist an ihrem Ort die heutige, im neugotischen Stil errichtete große Pfarrkirche gebaut und am 20. September 1906 eingeweiht worden. Auch die neu errichtete Kirche ist der Schutzpatronin der Bergleute, der Heiligen Barbara, geweiht worden.

MD434-62

Im Jahr 1991 wurde der Bau durch die Errichtung des Turmhelmes vollendet.

 


Auf den 1904 erworbenen Grundstücken an der Kappenberger Str. wurden 1909 das Schwesternhaus, das auch Waisenhaus wurde, 1911 die Kaplanei, und 1957der Kindergarten gebaut.
Heute gehören noch das Gemeindehaus "Vereinshaus St. Barbara", das 1927 auf dem Grundstück des ehemaligen Waisenhauses an der Ecke Bergstr. / Kappenberger Str. errichtet wurde und der Kindergarten zum Besitz der Gemeinde.
Die Gemeinde St. Barbara zählt heute ca. 2870 Katholiken (Stand 2012).

Bildquelle: Dokumentationsstelle für Dortmunder Kirchengeschichte

 

MD434-60

Free business joomla templates