HomeAktuellesSt. Antonius

St. Antonius

Ausflug nach Versmold - Messdienerfahrt

Am Montag, den 10. Oktober, um 9.00 Uhr brachen 11 andere Messdienerinnen und Messdiener und ich mit unseren vier Begleiterinnen nach Versmold auf. Nach einer entspannten Fahrt mit etwas Nebel erreichten wir unser Ziel - den Bauernhof Künnemann in Versmold. Auf diesem Hof sind 60 Kühe, 1 Hund und 6 Katzen zu Hause.

Nach der Fahrt, mussten wir erstmal etwas spazieren gehen und die nähere Umgebung erkunden. Im Anschluss bezogen wir unsere Zimmer. Nach unserem Abendessen ließen wir den Abend gemütlich ausklingen und waren um halb zehn alle im Bett.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen gingen wir alle in Richtung Innenstadt von Versmold. Diese erreichten wir nach 2 Stunden Fußmarsch. Hier hatten wir jetzt 1,5 Stunden Zeit, die jeder für seine Interessen nutzen konnte. Gegen Mittag trafen wir uns am Schweinebrunnen wieder, um gemeinsam ein Eis essen zu gehen. Hier trafen wir auch Vikar Krischer. Nach einem Foto-Shooting mit allen Kindern, die damals bei Ihm zur Kommunion gegangen sind, verabschiedete er sich von uns. Dann traten wir den Rückweg zum Bauernhof an.

Am Mittwochmorgen ging es dann nach Bad Rothenfelde. Dort besuchten wir die Gradierwerke. Dort wird auf natürlichem Weg Salz gewonnen. Nach einer Führung gingen wir wieder Richtung Kurmittelhaus an einer Bank vorbei, die den Namen „Heute schon gebaumelt?“ trug. Dieser Aufforderung mussten wir alle natürlich einmal nachkommen.

Donnerstag haben wir den Zoo in Bielefeld besucht. Der Eintritt ist kostenlos und für Familien immer eine Reise wert. Dort verbrachten wir den ganzen Tag.

Am Abreisetag ging es nach Harsewinkel, wo wir die Class-Werke besichtigten. Dort konnte man sehen, wie sich Traktoren und Mähdrescher im Laufe der Zeit entwickelten. Es war eine sehr interessante Besichtigung.

Müde und geschafft fuhren wir dann nach Hause zurück.

Dominik Krebs

Sternsinger - auf der Fahrt nach Berlin

Die Sternsinger St. Antonius haben ein Video gedreht, denn sie wollen nach Berlin! Mit vielen anderen haben sie sich beworben, um den Segen zum Bundespräsidenten nach Berlin zu bringen. Jetzt heißt es Daumen drücken... Das wirklich tolle Video kann angeschaut werden unter https://www.youtube.com/watch?v=KD88xKgLPXg

Sternsinger aus St. Antonius in Paderborn

Sternsinger Pb 4Sternsinger aus St. Antonius bei der bundesweiten Eröffnung der Sternsingeraktion in Paderborn

Eine Gruppe von 12 Sternsingerinnen und Sternsingern aus der St. Antonius-Gemeinde hat an der bundesweiten Eröffnung der Sternsingeraktion in Paderborn teilgenommen. Am Tag vor der Eröffnungsfeier reisten die Kinder zusammen mkt fünf Begleitpersonen mit der Bahn an. und übernachteten in der Jugendherberge. Der Tag wurde genutzt, um Paderborn zu erkunden, ausgiebige Schneeballschlachten auszufechten und um miteinander zu spielen. In Paderborn sahen wir den Dom, wo schon alles für den Eröffnungsgottesdienst am nächsten Tag vorberitet wurde. Wir wurden von BDKJ Diözesanseelsorger Thomas Bensmann begrüßt und sahen uns dann noch das berühmte Dreihasenfenster an. Außerdem waren wir zu einer kurzen Stärkung auf dem Weihnachtsmarkt und im Paderquellgebiet. Abends in der Jugendherberge haben wir unser Wissen über die diesjährige Sternsingeraktion in einem Quiz noch vertieft. Die Nacht selbst war sehr kurz und am nächsten Morgen verwandelten sich die Kinder nach dem Frühstück alle in Sternsingerinnen und Sternsinger. Zum Glück hatte Leon seinen BVB-Schal dabei und dieser wurde um einen unserer Sterne geknotet. So konnte man uns Dortmunder überall gut erkennen. Zuerst ging es zu den Eröffnungsfeierlichkeiten in die Innenstadt und so hörten wir die Band "Randale" auf der großen Bühne am Rathausplatz. Es folgte die offizielle Begrüßung der fast 2.500 Sternsingerinnen und Sternsinger. Anschließend nahmen wir an einem Workshop mit einem 1,2 oder 3 -Quiz zur diesjährigen Sternsingeraktion teil. Dort konnten wir unser Wissen gut einbringen und die blaue Mannschaft, zu der wir gehörten, gewann. Mittags gab es Lunchpakete und danach ging es wieder zurück zum Rathausplatz. Dort spielte wieder die Band und dann ging es in einem großen Umzug durch die Stadt bis zum Dom. Wir durften im Umzug ganz vorne zusammen mit unserem Erzbischof, Weihbischof König und BDKJ Bundspräses Simon Rapp gehen. Im Dom feierten wir den Eröffnungsgottesdienst zur diesjährigen Sternsingeraktion und dort wurde die Aktion ganz offiziell für eröffnet erklärt. Toll war, dass die meisten von uns im Chorraum sitzen durften. Die Tage waren ganz schön aufregend und dementsprchend müde waren wir alle auf der Rückfahrt im Zug. Schön war es und sicherlich nicht der letzte Ausflug in unserer Mission als Sternsinger!

 

13 neue Messdiener

Die St. Antonius Gemeinde freut sich. 13 neue Messdiener wurden am Sonntag, den 7. Juli, in die Gemeinschaft der Messdiener aufgenommen. Gut vorbereitet durch Vikar Krischer und Mathilde Guschke traten sie vor den Altar und bekräftigten, dass sie bereit sind den Dienst für die Gemeinde zu übernehmen. Danach übergab Vikar Krischer jedem neuen Messdiener ein Kreuz mit dem eigenen Namen, damit die Pastöre bei so vielen Messdienern auch immer wissen, wen sie vor sich haben. Messdiener

St. Antonius Helau!

antonius-karneval-13Ein tolles Programm, ein super karnevalistisch dekoriertes Gemeindehaus und begeisterte Karnevalisten waren wie immer die Erfolgsgarantie für eine ausgelassene Karnevalsfeier. Pünktlich um 20.11 Uhr eröffnete Bernd Rogge die Veranstaltung und moderierte in gekonnter Art launig durch das Programm. Die erste Rakete, und es folgten noch viele, verdienten sich die jungen Mädchen der Tanzgarde Rot-Gold Werne. Mit viel Schwung begeisterten sie die Zuschauer. Aber auch das Männerballett der KAB zeigte mit den „Russischen Fantasien" ihr ganzes Können und das Publikum jubelte. Beim zweiten Auftritt des Männerballetts war schnell klar, dass sie noch lange weiter tanzen wollen, denn „Mit 66 Jahren ist lange noch nicht Schluss" und die Gehhilfen verwandelten sich in Luftgitarren. Auch den Sirtaki beherrschen sie, nur waren sie leider noch nie in New York. Ein weiter Höhepunkt war der Auftritt der Maulwurf Galaxies. Diesmal zeigten sie, was man alles so „Anne Tanke" erleben kannst: Da waren die „drei Freunde", die Reparaturen von kleinen und großen Autos, eine sehr interessante Waschanlage und Gagnam-Style tanzende Monteure. Mit dem großen Finale endete das Programm und die Tanzfläche war freigegeben für alle. Bis tief in die Nacht wurde getanzt und gelacht.
Vielen Dank an alle fleißigen Helfer vor und hinter den Kulissen. Bis zum nächsten Jahr.

Karneval 2013
Karneval 2013 Karneval 2013

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 2

Free business joomla templates